VERLAG JANOS STEKOVICS
Sie sind hier: Startseite » unser Buchladen » Überregional » Sächsische Museen

Benediktiner in Sachsen

Benediktiner in Sachsen
888 Jahre Kloster Riesa

Herausgegeben von der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen,
Fachbereich Volkskultur

Reihe WEISS-GRÜN Nr. 37

Sächsische Geschichte und Volkskultur

60 Seiten
67 teils farbige Abbildungen
Broschur
24 x 22 cm
9,80 EUR
ISBN 978-3-89923-189-2

Die benediktinische Klostergründung in Riesa 1119 war die früheste in der Mark Meißen. Ihr kommt allein deswegen eine exponierte Rolle zu. Vor Ort wurde in den zurückliegenden Jahren denkmalgerecht rekonstruiert, was von der mittelalterlichen Klosterarchitektur erhalten geblieben ist. Aus Anlass des 888-jährigen Jubiläums der Ersterwähnung Riesas und der Bestätigung der Klostergründung durch Papst Calixtus II. gab eine Ausstellung an historischer Stätte nicht nur Einblicke in die Geschichte des Ordens in Riesa, sondern in ganz Sachsen. Alle Männer- bzw. Frauenklöster der Region werden kurz charakterisiert nebst Einblicken in das Alltagsleben und eines allgemeinen Abrisses der Ordensgeschichte. Die Bedeutung der Benediktiner für die Formung des alten Europas und seiner Wertvorstellungen ist immens: bei der Überlieferung antiker Bildung, der Gestaltung von Kunst und Kultur, der Entwicklung der Land- und Forstwirtschaft. Der Band bewahrt die präsentierten Erkenntnisse über den Anlass der Ausstellung hinaus.

 

9,80 EUR

Produkt-ID: 978-3-89923-189-2  

incl. 5% USt. zzgl. Versand
Gewicht: 0.6 kg

 
 
Anzahl:   St