VERLAG JANOS STEKOVICS
Sie sind hier: Startseite » unser Buchladen » Sachsen-Anhalt » Halle (Saale) Literatur

Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte 2010

Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte 2010

Herausgegeben im Auftrag des Vereins für hallische Stadtgeschichte e. V.
von Ralf Jacob

Band 8
220 Seiten
mit 76 Abbildungen,
Broschur, Schutzumschlag
16 x 24 cm
12,80 EUR
ISBN 978-3-89923-260-8
ISSN 1612-8192

Halle – Händelstadt, Ort der Wissenschaften, Heimat der Künste! Schon seit einigen Jahren widmet sich das „Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte“ der spannenden Vergangenheit der einst so reichen Salzstadt. Der im Auftrag des Vereins für hallische Stadtgeschichte herausgegebene mittlerweile achte Band liefert wieder interessante Themen und Texte, die einmal mehr die Vielfalt und Spannungshaltigkeit der hallischen Stadtgeschichte zwischen Mittelalter und Moderne zeigt.
Themen sind diesmal unter anderem die ambulante Klinik von Peter Krukenberg in der Brüderstraße, die Geschichte des Platzes „Am Steintor“, Halles Geschichte unterm Markt sowie Halle und die Saaleschifffahrt vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Ein weiterer faktenreicher Aufsatz ist dem Philologen und Pädagogen Friedrich August Eckstein gewidmet, der Mitte des 18. Jahrhunderts in der Geschichte der Franckeschen Stiftungen eine große Rolle spielte. Erinnert wird auch an den bedeutenden Juristen Samuel Stryk, den Maler und Kupferstecher Gottfried August Gründler und den genialen Orgelvirtuosen und kühnen Komponisten Wilhelm Friedemann Bach, der älteste Bach-Sohn, dessen 300. Geburtstag sich in diesem Jahr jährt.
In der Zusammenschau bietet das dem an der Stadtgeschichte interessierten Leser neue Einsichten, interessante Details und überraschende Einblicke.

Das Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte erscheint seit 2003 im Verlag Janos Stekovics. Ältere Bände erhalten Sie direkt im Verlag. Rufen Sie uns bitte an!

 

12,80 EUR

Produkt-ID: 978-3-89923-260-8  

incl. 5% USt. zzgl. Versand
Gewicht: 0.6 kg

 
 
Anzahl:   St